DTP: InDesign

InDesign und ONTRAM

Kommt Ihnen dieser Ablauf bekannt vor?

  1. Kopieren vom InDesign-Dokument in die Word-Datei
  2. E-Mail ans Übersetzungsbüro oder den Freelancer schicken
  3. Copy & Paste der Übersetzung zurück nach InDesign
  4. Sich ärgern, dass die Texte nicht passen
  5. PDF generieren
  6. PDF an Korrektoren senden
  7. Mühsam die Anmerkungen der Korrektoren aus den PDFs in InDesign überführen
  8. Sich ärgern, dass die Formatierungen verschwunden sind
  9. Noch ein PDF generieren
  10. Den Prozess mehrfach wiederholen und zwar für jede Sprache…

Wenn Sie finden, dass Sie Ihre Zeit kreativer verbringen können, entscheiden Sie sich für ONTRAM: Kein anderes Übersetzungsmanagement-System bietet eine so tiefe und bewährte Verbindung von Adobe InDesign und Übersetzungsprozessen und vermeidet durch die direkte Verarbeitung ohne Austauschformate manuelles Copy&Paste. Die layoutgetreue Live-Vorschau sichert den Kontextbezug und minimiert den Korrekturaufwand. Die Ausgabedateien in den Zielsprachen sind druckfertig und benötigen höchstens minimalen Reinzeichnungsaufwand.

Lesen Sie, wie der Landmaschinenhersteller CLAAS hochwertige Broschüren mit minimalem manuellen Aufwand in über 20 Sprachen übersetzt:

Laden Sie sich den CLAAS Anwenderbericht herunter.

Zeigen Sie mir die InDesign-Integration in ONTRAM

„Durch den Einsatz von ONTRAM können wir Fremdsprachen­versionen schneller erstellen und gleichzeitig die Konsistenz der Texte verbessern.“
Nicole Deppe
Projektleiterin bei CLAAS